Großalarm für die Feuerwehr: Einfamilienhaus in Lohbrügge in Flammen

0
4

Lohbrügge –

Dichter dunkler Rauch hat am Montagabend die beschauliche Siedlung in Lohbrügge eingehüllt – und ein Großaufgebot der Feuerwehr auf den Plan gerufen! Die Rettungskräfte mussten in der Straße Lütt Heesen ein brennendes Einfamilienhaus löschen.

Gegen kurz vor 18 Uhr ging ein Notruf nach dem nächsten bei der Hamburger Feuerwehr ein. „Auf Grund der Vielzahl der Anrufe wurde durch die Rettungsleitstelle sofort die Alarmstufe ‘Feuer 2’ ausgelöst“, teilten die Retter mit. Heißt: Großalarm!

Feuer in Lohbrügge: Bewohner samt Hund konnten sich retten

Als die ersten Rettungskräfte beim brennenden Gebäude eintrafen, qualmte es bereits gewaltig aus dem Dach, dazu leckten Flammen aus der Rückseite des Gebäudes. „Die Bewohner, ein Mann und eine Frau, hatten sich und einen Hund bereits aus dem Haus und Gefahrenbereich begeben und wurden von Einsatzkräften vor Ort betreut“, so die Feuerwehr.

Die Rettungskräfte begannen sofort mit den Löscharbeiten, konnten dadurch verhindern, dass der Brand sich auf das komplette Einfamilienhaus ausbreitete. Insgesamt zwei Stunden dauerte der Einsatz, 40 Rettungskräfte waren im Einsatz. Die Polizei hat nun die Ermittlungen der Brandursache aufgenommen.                                                                               mp

Stellen Sie sich Ihren persönlichen MOPO-Newsletter zusammen – hier kostenlos anmelden!

Source link